Sanae Furukawa

Als Mutter von Nagisa zeigt sie normalerweise eine sehr kindliche und schnell zum weinen zu bringende Seite. Jedoch kann sie auch sehr gefasst und verantwortungsvoll sein, wenn es die Situation verlangt. Trotz der Tatsache, dass sich ihre Brotkreationen nie verkaufen, da sie alles andere als genießbar sind, erschafft sie ständig neue Varianten. In der Vorgeschichte wird offengelegt, dass sie einst eine Schullehrerin war und wie Akio ihren Beruf zu Gunsten von Nagisa aufgab. Hauptsächlich präsent ist sie im zweiten Handlungsabschnitt, wo sie sehr um ihre schwangere Tochter besorgt und bemüht ist. Zugleich übernimmt sie zusammen mit Akio die Aufgabe Ushio großzuziehen und später Tomoya mit seiner Tochter zusammenzubringen.

 

Quelle: Wikipedia