Zitronenkuchen

Arbeitszeit: ca. 1 Std. und 30 Min.

Schwierigkeitsgrad: normal

1 Person

 

12 ½ g Blätterteig, tiefgekühlt
  Mehl zum Ausrollen
⅛  Zitrone(n), unbehandelt
8,33 g Mehl
8,33 g Speisestärke
0,04 TL Backpulver
16,7 g Butter oder Margarine
16,7 g Puderzucker
0,04 Prise Salz
0,21  Ei(er)

4 Personen

50 g Blätterteig, tiefgekühlt
  Mehl zum Ausrollen
½  Zitrone(n), unbehandelt
33,3 g Mehl
33,3 g Speisestärke
0,17 TL Backpulver
66,7 g Butter oder Margarine
66,7 g Puderzucker
0,17 Prise Salz
0,83  Ei(er)

24 Personen

300 g Blätterteig, tiefgekühlt
  Mehl zum Ausrollen
Zitrone(n), unbehandelt
200 g Mehl
200 g Speisestärke
1 TL Backpulver
400 g Butter oder Margarine
400 g Puderzucker
1 Prise Salz
Ei(er)

Zubereitung

Die Blätterteigplatten nebeneinander legen und auftauen lassen. Dann wieder aufeinander legen und auf der mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche auf die Größe des Backblechs ausrollen. Die offene Seite des Backblechs mit einem Streifen Alufolie begrenzen. Den Teig auf das Blech legen, die Ränder leicht andrücken. Den Teig mit der Gabel mehrmals einstechen.

Die Zitrone dünn abreiben und den Saft auspressen. 0,125 l Saft abmessen, den Rest beiseite stellen. Mehl, Speisestärke und Backpulver in eine Schüssel sieben. Die weiche Butter, Puderzucker und Salz schaumig rühren. Die Eier nach und nach unterrühren. Dann die Mehlmischung unterheben, zum Schluss den Zitronensaft und die Zitronenschale. Den Rührteig gleichmässig auf den Blätterteig streichen. Auf der 2. Einschubleiste von unten im vorgeheizten Backofen bei 200°C 25-30 Min. backen. Aus 4 El Zitronensaft, Puderzucker, Eiweiss und Zitronenschale eine glatte, dickflüssige Glasur rühren. Den Zitronenkuchen auf dem Blech auf einem Kuchengitter 10-15 Min. abkühlen lassen. Dann die Glasur mit dem Pinsel auf die Oberfläche streichen.

 

Quelle: Chefkoch.de